Setze hohe Erwartungen

Veröffentlicht März 14, 2019 | Update 14. März 2019


Transkript

Liebe Freunde,

am 6. April 2019, also schon in wenigen Tagen, findet der High-Performance Tag in Salzburg statt.

Ich freue mich schon sehr darauf. Dieser Tag wird wieder zahlreiche Leben verändern. Er wird der beste Tag werden, den wir zusammen je erlebt haben.

  • Er wird Dich mutiger machen, entschlossener, klarer.
  • Du wirst lange aufgeschobene Entscheidungen endlich treffen können.
  • Angst und Zweifel werden ihre Macht über Deinen Geist verlieren.

Du bist schon dabei? Wunderbar. Setze die höchsten Erwartungen in diesen Tag. Meine Gäste auf der Bühne und ich werden alles tun, damit Du diesen Tag nie mehr vergessen wirst.

Du überlegst noch? Viele tausende Teilnehmer aus den letzten Jahren, haben beeindruckende Veränderungen und Erfolge den Inhalten und der Energie dieses Tages zugeschrieben. Und es ist an der Zeit, dass du deine persönliche Erfolgsgeschichte anfügst. Sei dabei, melde dich noch heute an und setze damit den ersten Schritt.

Alle Informationen findest du auf unserer Webseite: winterheller.com

Ich freue mich auf dich! Es wird ein fantastischer Tag.

Love,
Manfred Winterheller


Weihnachtsbotschaft von Manfred Winterheller 2018

Veröffentlicht Dezember 18, 2018 | Update 18. Dezember 2018

 

 

Welchen Sinn hat Weihnachten und wovon berichtet es? Gibt es da einen Kern, der uns auch heute noch berührt?

Weihnachten ist eine Erinnerung daran, dass uns die Kraft, die uns geschaffen hat, nicht vergessen hat.
Das ist erstaunlich. Wir sind ganz winzige Geschöpfe auf einem kleinen Planeten rund um eine kleine Sonne. Sterne wie unsere Sonne – die meisten davon größer als unsere Sonne – gibt es unvorstellbar viele. Man schätzt ihre Zahl auf eine 10 mit 22 Nullen, eine unvorstellbare Dimension.

Und dennoch sind wir in diesem unvorstellbar großen Universum nicht einfach abgelegt worden, sondern die Kraft, die das alles geschaffen hat, sorgt weiterhin für uns.
Sie schlägt unser Herz und sie atmet unsere Lungen. Wie man annehmen kann, dass beides einfach nur Maschinen seien, erfunden von einem blinden und seelenlosen Zufall, das kann ich nicht nachvollziehen.

Für mich ist diese Kraft überall sichtbar.
Ich sehe sie im Schnee und im Regen, im Sommertag und in der Winternacht. Sie liegt in den Blicken, mit denen sich Mütter und Babys in die Augen schauen und sie liegt in der Sicherheit, mit der Väter ihre Familien beschützen.

Diese Kraft ist erstaunlich mächtig, weise und liebenswürdig.
Sie nimmt uns ernst. Sie reagiert auf unsere Anliegen. Sie unterstützt uns in jeder Lage. Und sie tut das ohne jede Forderung auf eine Gegenleistung. Unsere bloße Anerkennung ihrer Existenz ist genug.

Die fortgeschrittensten Wesen der Menschheitsgeschichte haben das immer wieder erkannt und ausgedrückt. Der Vater ist es, der die Werke tut, sagte einer vor 2.000 Jahren. Und er fügte auch hinzu, dass es der Glaube sei, der die von ihm geheilten gerettet hätte.

Damit ist die Arbeitsteilung wohl hinlänglich beschrieben. Das, was zu tun ist, das tut die Kraft. Was wir zu tun haben, ist, ihr zu vertrauen.

Weihnachten ist dazu eine gute Gelegenheit. Nutzen wir sie gemeinsam, denn derselbe Mann sagte auch, dass wir dieselben Werke zu tun hätten wie er und größere.

Life loves you!

Ihr Manfred Winterheller


Weihnachtsbotschaft von Manfred Winterheller

Veröffentlicht Dezember 20, 2017 | Update 20. Dezember 2017

Einstein sagte einmal, dass man sich entscheiden muss: Entweder ist alles ein Wunder oder nichts. Er fügte hinzu, dass er sich für das Wunder entschieden habe.

Dem kann ich mich nur demütig anschließen. Wenn man das Leben einmal durch diese Sichtweise betrachtet, dann erkennt man die Wunder überall und jederzeit.

Das wünsche ich allen unseren fantastischen Kunden gerade jetzt zur Weihnachtszeit 2017.

Gönnen Sie sich drei Minuten Zeit für unseren Weihnachtspodcast:

 

 

Ihr
Manfred Winterheller


Die Bedeutung von Beharrlichkeit

Veröffentlicht April 5, 2017 | Update 5. April 2017

Voller Stolz, Freude und Dankbarkeit blicken wir auf unsere Veranstaltung „Business, Familie & Rock‘n‘Roll“ zurück. Aus den vielen Rückmeldungen unserer über 1.000 TeilnehmerInnen wissen wir, dass es ein Tag voller starker Impulse war. Manfred Winterheller gab Vertrauen, Mut und erzeugte Begeisterung.

„Wenn wir beginnen, uns auf die Potenziale und Möglichkeiten unseres Lebens zu konzentrieren, dann öffnen wir eine völlig neue Welt. Was vorher schwierig und geradezu unmöglich schien, wird auf einmal zu ganz realen Chancen, die wir nutzen können.“
– Dr. Manfred Winterheller

Manfred Winterheller hat einen neuen Podcast aufgenommen. Er ist ein Rückblick und eine Zusammenfassung von diesem außergewöhnlichen Tag. Für diejenigen, die dabei waren, ist das eine Bestärkung und für diejenigen, die diesmal nicht dabei waren, ist es eine Anregung, sich intensiv mit den eigenen Potenzialen zu befassen. Wer ständig nur im herkömmlichen Denken verharrt, bleibt weit unter den tatsächlichen Möglichkeiten. Für uns alle ist es eine Erinnerung, dass Beharrlichkeit die wichtigste Zutat zum persönlichen Erfolg ist: SSR – Slicen, Slowen, Repeaten.

 

 

Wenn Sie weiterhin dran bleiben möchten, dann empfehlen wir Ihnen unsere seit über 20 Jahren bewährte Veranstaltung Mind-Management: Bewusstsein, Erfolg und Führung. Das 6 Tage-Intensivseminar findet vom 04. – 09. Mai 2017 in Velden, Österreich statt.

Weitere Information und Anmeldung unter: kommende Veranstaltungen

 

Prof. Dr. Manfred Winterheller ist international erfolgreicher Vortragender, Unternehmer, Coach und Autor. Seine Philosophie und Methode sind die Grundlage seines gesamten Tuns – auf der Bühne und abseits davon. Dadurch sind seine Vorträge von einer einzigartigen Authentizität und Energie geprägt und werden weltweit nachgefragt. 2003 wurde er von der Europäischen Kommission zu einem der 10 besten Arbeitgeber der EU, 2005 vom Institute for International Research Austria zum „Speaker of the Year“ ernannt.

Mehr zur Person Dr. Manfred Winterheller


Podcast: Business, Familie & Rock’n’Roll

Veröffentlicht März 15, 2017 | Update 15. März 2017

Am Samstag, 25. März 2017 findet im Salzburg Congress eine wirklich außergewöhnliche Veranstaltung statt. Seit Jahren ist sie für viele Menschen ein Fixpunkt in ihrer Jahresplanung. Es geht um Mut, Energie, Freude und Kraft. Im Mittelpunkt steht nicht so sehr der Tag an sich, sondern vielmehr die Umsetzung im täglichen Leben.

Der Tag wird wie jedes Jahr ein gigantisches Fest mit über 1.000 Menschen, die alle ein gemeinsames Ziel haben: raus aus dem Alltag, rein ins Leben. Wir sind zutiefst überzeugt von den enormen Möglichkeiten jedes Menschen. Die Arbeit mit über 100.000 Menschen hat über die Jahre keinen Zweifel daran gelassen, dass in jedem von uns alle Voraussetzungen vorhanden sind, die wir für ein erfolgreiches und glückliches Leben brauchen. Es sind die Zweifel und Ängste, die unsere Kultur von klein an in uns verankert, die viele von uns dann letztlich wirklich so klein enden lassen wie es vorhergesagt wurde.

Diesem Trend wirken wir in Salzburg großflächig entgegen. Der ganze Tag dreht sich um die zentrale Botschaft: wir werden nicht scheitern. Wir werden nicht aufgeben. Wir werden uns unseren Erfolg nicht ausreden lassen.

 

 

Gönnen Sie sich diesen Tag, wenn Sie auch nur ganz klein in sich das Gefühl verspüren, dass auch in Ihrem Leben mehr möglich sein müsste. Sie werden begeistert sein und keine Sekunde bereuen.

Tickets jetzt kaufen

 

Prof. Dr. Manfred Winterheller ist international erfolgreicher Vortragender, Unternehmer, Coach und Autor. Seine Philosophie und Methode sind die Grundlage seines gesamten Tuns – auf der Bühne und abseits davon. Dadurch sind seine Vorträge von einer einzigartigen Authentizität und Energie geprägt und werden weltweit nachgefragt. 2003 wurde er von der Europäischen Kommission zu einem der 10 besten Arbeitgeber der EU, 2005 vom Institute for International Research Austria zum „Speaker of the Year“ ernannt.

Mehr zur Person Dr. Manfred Winterheller


Hörprobe: Start-Living 1 als Hörbuch

Veröffentlicht Juni 29, 2016 | Update 29. Juni 2016

Mit größter Freude ist unser Bestseller nun auch in Hörformat fertig. Es ist schön, dass wir, gemeinsam mit unserem Sprecher Patrick Giese, dem Wunsch unserer Kunden nachkommen konnten und unser 1. Hörbuch veröffentlichen konnten. Patrick Giese bringt die Inhalte von Manfred Winterheller in gesprochener Form intensiv an den Hörer heran und begleitet Sie so 3 Stunden und 30 Minuten in die Welt, in der Sie Ihre Ziele finden und erreichen.

 

 

„2008 bin ich als Senior Consultant zu Manfred Winterhellers damaliger Softwarefirma gekommen. Damals war der Gedanke „Sprecher sein“ noch lange nicht geboren. Erst als ich 2013 genau dieses Buch „Start Living“, das ich nunmehr sprechen durfte, ein zweites Mal durchgelesen und alle „To-Dos“ bearbeitet hatte, war plötzlich mein persönliches berufliches Ziel ganz klar und deutlich. „Ich werde als professioneller Sprecher arbeiten“.

Und nun – nicht einmal 3 Jahre später – habe ich den wundervollsten Beruf, den ich mir vorstellen kann. Ich arbeite tatsächlich als professioneller Sprecher.

Ohne Manfred Winterheller und ohne „Start Living“ wäre ich „DAS“ ganz sicher (noch) nicht. Für mich war und ist es eine ganz, ganz große Ehre dem Buch „Start Living“ meine Stimme gegeben zu haben. Einem Buch, welches so maßgeblich mein Leben mit verändert hat.

Lieber Manfred, ich danke Dir für Deine Inspiration und für Dein Vertrauen.“
– Patrick Giese

 

„Unser langjähriger Bestseller „Start Living“ hat zigtausend Menschen begeistert und ihnen geholfen, ihre Ziele zu erreichen. Ich freue mich sehr, dass wir dieses Wissen nun auch als Hörbuch zur Verfügung stellen können. Mit Patrick Giese haben wir einen Sprecher gefunden, dessen Stimme die Inhalte wunderbar transportiert. Damit können Sie nun auch die Zeit im Auto und beim Spazierengehen dazu nutzen, Ihr Leben aktiv zu designen. Denn solange wir nur unseren angelernten Impulsen folgen, leben wir nicht, wir funktionieren nur. Erst wenn wir anfangen, unsere eigene Bestimmung zu ergründen, erst dann werden wir zu uns selbst.“
– Dr. Manfrd Winterheller

 


Podcast: Über Talente, Genies und Erfolgreiche.

Veröffentlicht März 17, 2016 | Update 21. März 2016

Am Samstag, 02. April 2016 findet im Salzburg Congress eine wirklich außergewöhnliche Veranstaltung statt. Seit Jahren ist sie für viele Menschen ein Fixpunkt in ihrer Jahresplanung. Es geht um Mut, Energie, Freude und Kraft. Im Mittelpunkt steht nicht so sehr der Tag an sich, sondern vielmehr die Umsetzung im täglichen Leben..

Der Tag wird wie jedes Jahr ein gigantisches Fest mit über 1.000 Menschen, die alle ein gemeinsames Ziel haben: raus aus dem Alltag, rein ins Leben. Wir sind zutiefst überzeugt von den enormen Möglichkeiten jedes Menschen. Die Arbeit mit über 100.000 Menschen hat über die Jahre keinen Zweifel daran gelassen, dass in jedem von uns alle Voraussetzungen vorhanden sind, die wir für ein erfolgreiches und glückliches Leben brauchen. Es sind die Zweifel und Ängste, die unsere Kultur von klein an in uns verankert, die viele von uns dann letztlich wirklich so klein enden lassen wie es vorhergesagt wurde.

Diesem Trend wirken wir in Salzburg großflächig entgegen. Der ganze Tag dreht sich um die zentrale Botschaft: wir werden nicht scheitern. Wir werden nicht aufgeben. Wir werden uns unseren Erfolg nicht ausreden lassen.

 

 

Gönnen Sie sich diesen Tag, wenn Sie auch nur ganz klein in sich das Gefühl verspüren, dass auch in Ihrem Leben mehr möglich sein müsste. Sie werden begeistert sein und keine Sekunde bereuen.

Tickets jetzt kaufen

 

Prof. Dr. Manfred Winterheller ist international erfolgreicher Vortragender, Unternehmer, Coach und Autor. Seine Philosophie und Methode sind die Grundlage seines gesamten Tuns – auf der Bühne und abseits davon. Dadurch sind seine Vorträge von einer einzigartigen Authentizität und Energie geprägt und werden weltweit nachgefragt. 2003 wurde er von der Europäischen Kommission zu einem der 10 besten Arbeitgeber der EU, 2005 vom Institute for International Research Austria zum „Speaker of the Year“ ernannt.

Mehr zur Person Dr. Manfred Winterheller


Sechs Anregungen zum persönlichen Wachstum

Veröffentlicht August 18, 2015 | Update 18. August 2015

Wenn ich eine einzelne Eigenschaft wählen müsste, die die Grundlage für jeden Erfolg beinhaltet, dann wäre das der dringende Wunsch nach persönlicher Entwicklung. Diese geht immer einher mit einer Verbesserung der Lebensumstände. Ich habe aber die Erfahrung gemacht, dass erfolgreiche Menschen schon die eigene Entwicklung genießen können, das Entwickeln der eigenen Fähigkeiten, das eigene Wachstum.

In den folgenden sechs Anregungen finden Sie Ideen, wie Sie dieses innere Bedürfnis konsequent weiterentwickeln können.

1/ Das Bedürfnis nach Wachstum ist angeboren

Ein kleines Kind lernt 24/7. Es liegt offenbar eine tiefe innere Befriedigung darin, sich weiter zu entwickeln. Die unzähligen Versuche eines Kleinkindes, sich auf die andere Seite drehen zu können und sich dann später auf alle Viere und dann sogar aufrecht bewegen zu lernen, sind zutiefst beeindruckend. Der Wunsch, Neues zu können, ist in einem kleinen Kind übermächtig. Es gibt keinen Grund, diesen Wunsch als Erwachsener nicht ebenso stark zu verspüren, Neues einfach deswegen lernen zu wollen, weil es neu ist. Es gibt keine größere Befriedigung als das Erreichen eines neuen Plateaus in einer bestimmten Fähigkeit. Alte Leute setzen sich auf eine Parkbank. Kinder wollen darauf balancieren. Aber das sind nur Gewohnheiten, die wir jederzeit ändern können.

2/ Erwecken Sie einen Ihrer Kindheitsträume wieder zum Leben

Die schlimmsten aller Killerphrasen lauten etwa so: darf ich das überhaupt? Steht mir das zu? Bin ich dafür nicht zu alt/zu jung/zu dick/zu arm/zu reich? Wir sollten uns immer wieder einmal fragen: was würde ich tun, wenn ich es mir aussuchen könnte? Eine Alpenüberquerung? Einen Trail-Lauf? Ein Instrument lernen? Ich kann mich an einen Kitzbühel-Teilnehmer erinnern, der mir am Musikabend einmal verriet, dass er vorhabe, ein Instrument zu lernen und damit ins Fernsehen zu kommen. Jetzt, wenige Jahre später, hat sich dieser Traum erfüllt. Es ist nie zu spät!

3/ Große Träume und kleine Schritte

Wir neigen dazu, in Anfällen von Arbeitswut alles radikal verändern zu wollen – in einem einzigen gigantischen Wurf. Leider bleibt es dann meistens bei dieser Absicht. Die Kraft und die Zeit für die Umsetzung finden sich höchstens bei ganz kleinen Projekten. Wenn es um Größeres geht, dann scheitern wir meist schon vor dem Beginn. Wir verschieben den Start wieder und wieder. Viel besser ist es, sich ganz kleine Schritte vorzunehmen. Ich nenne sie Stealth-Schritte, weil sie unter unserer inneren Widerstandsschwelle stattfinden. Diese kleinen Schritte können jederzeit erweitert werden. Aber sobald wir merken, dass wir in unserer Konsequenz nachlassen, müssen wir die Schritte sofort wieder verkleinern.

4/ Durchhalten ist alles

Steter Tropfen höhlt den Stein. Die erstaunliche Kraft des Wassers ist das wohl eindrucksvollste Beispiel für die Wirkung minimaler aber konstanter Einwirkung. Konsequentes Durchhalten kleiner oder sogar kleinster Schritte ist weit wirkungsvoller als man annehmen möchte. Schon 10 Minuten pro Tag summieren sich zu 3650 Minuten pro Jahr und das sind immerhin 60 Stunden oder ganze 1 ½ Arbeitswochen. Im Gegensatz zu einer einzelnen Gewaltanstrengung fallen diese 10 Minuten aber kaum auf und sind täglich locker unterzubringen.

5/ Durchhalten erlaubt keine Ausnahmen

Das Ziel ist der Aufbau einer Gewohnheit. Gewohnheiten entstehen aber nur dann, wenn sie zu einer fixen Größe unseres Tagesablaufs werden. Ausnahmen passen da nicht gut dazu. Eine Ausnahme bedeutet ja letztlich, dass man anstelle des gewünschten Verhaltens etwas Anderes tut. Und weil unser Gehirn auf jede Kleinigkeit umgehend reagiert, beginnt es sofort damit, dieses andere Verhalten als potentielle Gewohnheit anzulegen. Am nächsten Tag erfordert es dann eine Entscheidung, welchen Weg man einschlägt und schon ist man von seinem Ziel eines stabilen automatischen Ablaufs etwas weiter entfernt.

6/ Technik erleichtert die Konsequenz

Eine einzelne Gewohnheit lässt sich eventuell rein in Gedanken überwachen. Aber sogar das kann schwierig werden, wenn es um mehrere auf den Tag verteilte Schritte geht. Man weiß dann schon sehr bald nicht mehr, wieviel man schon erledigt hat und was jetzt eigentlich noch fehlt. Eine Strichliste wird aber spätestens dann unentbehrlich, wenn man mehr als ein Ziel überwachen möchte. Ich verwende die Gratis-App Goalify™, weil das Handy fast immer dabei ist und ich die automatischen und auf mein persönliches Verhalten abgestimmten Erinnerungen schätze.

Ihr
Manfred Winterheller


Sechs Anregungen zu einem veränderten Verständnis von Führung

Veröffentlicht Juni 17, 2015 | Update 17. Juni 2015

Führung ist ein sehr unterschiedlich verwendeter Begriff. Nur die wenigsten Menschen haben damit positive Erfahrungen gemacht. Dabei sind es in unserer Zeit weniger die Übertreibungen von Führung, sondern eher das weitgehende Fehlen einer solchen, die uns in immer größere Schwierigkeiten bringen. Die folgenden sechs Anregungen sollen Ihnen helfen, Ihr eigenes Verständnis zu hinterfragen und eventuell zu korrigieren.

1/ Führung beginnt bei der eigenen Person

30 Jahre nach dem Erscheinen seines Weltbestsellers „Getting to Yes“ und zahlreicher anderer Bücher über Verhandlungsführung schreibt William Ury in seinem Buch „Getting to Yes with Yourself“, dass er 30 Jahre früher einfach nicht gewusst hat, wie wichtig es für Menschen ist, zuerst mit sich selber ins Reine zu kommen, bevor sie das mit Anderen versuchen. Dasselbe gilt für Führung. Wir können andere Menschen nicht langfristig und erfolgreich führen, wenn wir mit uns selber nicht eins sind. Wir haben dann keine klare Richtung. Wir pendeln in unseren Ansichten hin und her und sind einfach nicht verlässlich genug, um anderen eine solide Stütze sein zu können. Führung fängt daher damit an, sich zu fragen, wer man selber ist, was einem wichtig ist, welche Werte man bereit ist zu verteidigen und welche Regeln man nicht aufgeben wird.

2/ Führung beginnt im eigenen Kopf

Trotz bester Absichten scheitern Menschen immer wieder in den entscheidenden Augenblicken ihres Lebens. Sie wollen ein friedliches Wochenende mit der Familie verbringen und dann passiert irgendeine eigentlich belanglose Kleinigkeit und sie werfen diesen Plan um und stürmen wütend aus dem Raum. Niemand wird in einem Jahr noch wissen, worum es damals eigentlich ging, aber die Konsequenzen dieses Verhaltens werden die Basis des Zusammenlebens ruinieren. Wir haben nicht gelernt, die größeren Zusammenhänge zu berücksichtigen. Wir lassen uns von den eingelernten Mechanismen unserer Vergangenheit durchs Leben führen, als wären wir Ochsen mit einem Nasenring. Wir sind nicht die Herren in unserem eigenen Kopf.

3/ Führung kann und muss man lernen

Immer wieder bekomme ich diese Frage gestellt: kann man Führung überhaupt lernen, braucht man dazu nicht ein spezielles Talent? Dieses Wort hat sich fast unbemerkt zur beliebtesten Ausrede unserer Zeit entwickelt. Wenn ich dann darauf hinweise, dass Talent sich fast ausnahmslos eher als eine Belastung für die betreffenden Menschen herausgestellt hat, dann wirft man mir normalerweise Einzelerscheinungen wie Michael Phelps, den amerikanischen Schwimmerstar hin, dessen große Füße und Hände es ihm erleichtern, den Vortrieb zu erhöhen. Dabei sollte es jedem klar sein: ohne wie ein Besessener zu trainieren, wäre Michael Phelps nur ein Mann mit überdurchschnittlich großen Füßen und Händen. Davon muss es statistisch betrachtet Millionen geben. Es ist ausschließlich harte Arbeit, die den Unterschied ausmacht.

4/ Führung besteht aus einzelnen Fähigkeiten

Führung besteht aus Fähigkeiten, die man lernen kann, wenn man versteht, wo sie herkommen und wie sie wirken. Daran ist nichts Geheimnisvolles und auch nichts Geheimes. Gute Führung verwendet keine Manipulationstechniken, sondern ist ein offen kommunizierter und unverzichtbarer Bestandteil aller erfolgreichen Familien, Abteilungen und Unternehmen. Alle Beteiligten sollten verstehen, wie die einzelnen Teile so zusammenwirken, dass alle davon profitieren. Gute Führung hat immer das Wohl Aller im Auge, denn nur dann, wenn alle profitieren, wird jeder und jede den individuellen Beitrag zum Erfolg mit Freude leisten.

5/ Gute Führung entsteht aus dem schrittweisen Üben der einzelnen Fähigkeiten

Führen ist keine Frage von Begabung, sondern von Ausdauer und Konsequenz. Man muss schrittweise genau das üben, was man noch nicht kann. Das geht nur über Fehler und über die Bereitschaft, anfangs immer wieder mal zu scheitern. Dann passiert etwas Entscheidendes: Gestern konnte man Führen noch nicht und heute kann man es.

6/ Auch das Üben von Führung ist anstrengend und braucht Zeit

Erfolgreiche Menschen bestätigen immer wieder, dass sie heute nichts können, was sie nicht vorher lange geübt haben. Egal ob es Gehen, Radfahren, Zuhören oder Führen ist. Alles hat sich aus kleinen Anfängen entwickelt. Faszinierenderweise sagt uns die Wissenschaft, dass das ein allgemeiner Zusammenhang ist. Menschen machen keine Fehler, weil sie dumm sind, sondern weil sie nicht genug geübt haben. Menschen sind nicht deshalb unfähig zu führen, weil sie unbegabt sind, sondern weil sie es nicht ausreichend geübt haben. Üben geht nicht von heute auf morgen und es erfordert auch keine Revolutionen. Üben ist das Anlegen neuer Gehirnbahnen und das braucht Zeit und Wiederholungen. Besser ist es, Führen jeweils nur zehn Minuten zu üben, das aber täglich, als in einem Anfall von „jetzt reicht es aber endgültig“ das fehlende Üben der letzten Monate gutmachen zu wollen.


Sechs Anregungen zu einem veränderten Verständnis von Erfolg

Veröffentlicht April 15, 2015 | Update 15. April 2015

Erfolg ist ein schillernder Begriff. Für viele ist er die ultimative Nagelprobe, ob man im Leben zu etwas taugt und für andere ist er die schlimmste Geißel der Menschheit und die konsequente Verweigerung jeder Leistung der einzige Weg zu wahrer Lebensqualität. Meine rund 30 Jahre in der Arbeit als Unternehmer und Coach haben mir einen Weg gezeigt, der diese Auswüchse vermeidet und zu einer intensiven Wahrnehmung der Möglichkeiten des Lebens führt. Die folgenden sechs Anregungen haben das Potential, wirkliche Änderungen zu ermöglichen. Allerdings nur dann, wenn Sie sich an die Umsetzung machen. Bloßes Lesen führt zu bloßem Smalltalk.

1/ Ohne Mut geht gar nichts

Wenn eine Yacht in einer Bucht ankert und eine zweite läuft in die Bucht ein, dann kommt es zu einem merkwürdigen Phänomen. Die zweite wird mit größter Wahrscheinlichkeit in der Nähe der ersten einen Ankerplatz suchen. Das ist eigentümlich, weil es ja keinerlei Hinweise darauf gibt, dass der Skipper der ersten Yacht sein Handwerk versteht und er darum einen tatsächlich optimalen Platz ausgesucht hat. Außerdem ist es im Ernstfall sicherer, wenn man in möglichst großer Entfernung von anderen Booten ankert, um bei Sturm nicht miteinander zu kollidieren. Genauso geht es mit jedem Erfolg im Leben, egal in welchem Bereich. Sich daran zu orientieren, wo sich die Masse der Menschen aufhält, ist der sicherste Weg zu nur durchschnittlichen Ergebnissen. Der Mut, den eigenen Platz im Leben zu suchen, ist die erste und unverzichtbare Voraussetzung für jede Erfolg.

2/ Mutige Entscheidungen werden immer belohnt

Vor Jahren fragte mich einmal eine junge Dame um Rat bei einer größeren Investition. Sie wusste eigentlich schon genau, was zu tun war, aber sie konnte sich nicht endgültig entscheiden, weil sie Angst hatte, es später einmal zu bereuen, sich nicht anders entschieden zu haben. Als sie begriff, dass das für jede der Alternativen gelten würde, war es auf einmal nicht mehr schwer und sie konnte sich entscheiden. Die größte Schwierigkeit beim Entscheiden ist offenbar nicht das „Ja“-Sagen zu einer Alternative, sondern das „Nein“-Sagen zu allen anderen Möglichkeiten. Dadurch schwankt man permanent von einer Seite zur anderen und immer, wenn man fast klar ist im Kopf, kommt wieder die Stimme, die einen verunsichert und zu einer anderen Alternative rät. Nur durch eine mutige Entscheidung kann man diesen Stillstand beenden. Danach ist der Kopf frei und die Kräfte des Lebens können sich um die weiteren Schritte kümmern.

3/ Im Zweifel tun Sie immer das, was anständig ist

Statt auf die gegebenen 10 Euro gibt Ihnen der Kassierer an der Kasse des Supermarktes auf 20 Euro heraus. Sie verursachen einen Parkschaden, aber soweit sie sehen können, ist niemand in der Nähe, der es gesehen hat. Ein zufälliger Bekannter erzählt Ihnen, wie er jüngst durch einen völlig sicheren Versicherungsbetrug ein paar tausend Euro nebenbei gemacht hat. Geben Sie der Stimme Ihres ego nicht nach, die sie verführen will, es ebenso zu machen oder die 10 Euro an der Kasse mitgehen zu lassen und den Parkschaden zu verschweigen. Auch wenn es sonst niemand jemals erfahren wird, so gibt es doch einen entscheidenden Mitwisser: sie selbst. Sie werden das Wichtigste verlieren, was Sie besitzen, Ihre Selbstachtung. Diese scheinbar so leicht gewonnenen Beträge werden sie dadurch tausendfach verlieren oder tausendfach gar nie in die Hand bekommen. Es zahlt sich schlichtweg nicht aus, unanständig zu handeln und es ist die beste Investition in eine erfolgreiche Zukunft, wenn sie das tun, was sich richtig anfühlt.

4/ Glauben Sie nicht an den schnellen, sicheren und einfachen Weg

Magazine und Internet sind voll von Versprechungen über Wahnsinnsjobs, in denen Sie risikolos Millionen machen können, natürlich von zuhause aus und natürlich mit wenigen Stunden Arbeit pro Woche. Immer wieder hört man von Menschen, die tatsächlich daran geglaubt haben, dass sie Millionen geschenkt bekommen, wenn sie zuerst einmal eine vergleichbar geringe, objektiv gesehen aber durchaus bedeutende Summe von einigen zigtausend Euro irgendwohin überweisen. Alles was Sie erreichen werden, sind verlorene Anfangsinvestitionen und das unschöne Gefühl, wieder einmal hereingefallen zu sein. Niemand hat es je weit gebracht, ohne hart daran zu arbeiten. Akzeptieren Sie diese simple Tatsache, rechnen Sie mit harten Anfangsjahren, seien Sie bereit, äußeren Widerständen und den schlimmsten von allen Feinden, ihren eigenen Ängsten und Zweifeln Aug in Aug gegenüberzustehen und dennoch nicht aufzugeben. Dann ist der Erfolg wesentlich sicherer und schneller als mit allen Hochglanzversprechungen.

5/ Umgeben Sie sich mit Freunden, indem Sie sich selber als solcher erweisen

Eine Stunde pro Woche mit einem konstruktiven und ehrlichen Freund kann Ihre Welt auf unglaubliche Weise verändern. Diese Stunde kann Ihre Weltsicht verändern, kann Ihr Selbstbewusstsein aufrichten und Ihren Glauben an das Gute im Leben wiederherstellen. Sie brauchen keine Ja-Sager und Bewunderer Ihrer Ideen. Sie brauchen aber auch keine Pessimisten und Miesepeter, die alles zu Tode reden. Sie brauchen Menschen, die an Ihrem Wohlergehen interessiert sind und dazu auch bereit sind, Ihnen zu widersprechen und die im Interesse Ihres oder eines gemeinsamen Erfolges auch Konflikten nicht ausweichen. Solche Menschen finden Sie am leichtesten, wenn Sie selber sich so verhalten. Gleich und gleich gesellt sich gern.

6/ Seien Sie jeden Tag dankbar

Wenn Sie die Kunst der Dankbarkeit nicht pflegen, dann wird Sie kein Erfolg der Welt je zufriedenstellen. Es ist erschreckend naiv, wenn Sie denken, erst dann dankbar zu sein, wenn Sie es geschafft haben. Dieser Punkt wird nie kommen, denn dieser Punkt entsteht umgekehrt. Erkennen Sie zuerst, wie privilegiert Sie heute schon sind. Nur dann werden Sie innerlich dazu imstande sein, auch mehr Erfolg zu genießen. Woher ich weiß, dass Sie privilegiert sind? Sie sind es allein schon deshalb, weil Sie imstande sind, diese Zeilen zu lesen. Für Milliarden Menschen auf dieser Welt ist das ein unerfüllbarer Wunschtraum. Diese Menschen haben keinen Zugang zu einem Computer, Sie besitzen keine Emailadresse, Sie sind nicht gebildet, waren nicht einmal in einer Schule. In was für einer Gnade leben wir verglichen damit. Denken Sie jetzt nicht, dass Sie persönlich irgendetwas dazu beigetragen haben. Wären Sie wenige tausend Kilometer woanders geboren worden, könnten Sie derselbe Mensch sein und hätten dennoch heute kein Frühstück gehabt und wären vielleicht nicht sicher, ob Sie und die Ihren den heutigen Abend erleben werden. Wenn Sie dafür keine Dankbarkeit empfinden können, auch jetzt nicht, wo ich Sie darauf aufmerksam gemacht habe, dann haben Sie ihre Zeit beim Lesen dieser sechs Anregungen vergeudet. Wenn Sie diese Zeilen zumindest ansatzweise verstehen können, dann sind Sie auf einem guten Weg.


Empfehlungen sind ein großes Lob. Schön, dass Sie so über uns denken!

Wir wissen um den Wert einer persönlichen Empfehlung und freuen uns sehr, dass Sie die Inhalte unserer Homepage weiterempfehlen. Dafür ein großes Dankeschön!

Ein kleiner Hinweis: Um den entsprechenden Seitenlink brauchen Sie sich nicht zu kümmern, diese fügen wir automatisch für Sie in die Nachricht ein!

Bitte füllen Sie dieses Feld nicht aus. Es dient lediglich der Vermeidung von Werbung.
×
Schliessen
loading...