Die WINTERHELLER methode für Unternehmen.

Inhaltlich kreisen unsere Veranstaltungen um die Themen Erfolg, Einstellung, Führung. Basis ist die Philosophie der WINTERHELLER methode, angepasst an die spezifische Situation des Unternehmens und der Zuhörer. Diese Ausgangssituation wird in Vorgesprächen definiert, damit die Veranstaltung die Zuhörer ganz genau dort abholt, wo sie sich aktuell zuordnen. Ergebnis unserer Veranstaltungen ist immer eine Erhöhung des Energieniveaus und damit der Motivation des Managements und der Mitarbeiter.

Prof. Dr. Manfred Winterheller integriert seinen Beitrag üblicherweise in folgende Veranstaltungsformen:

  • Ein- oder mehrtägige Seminare zum Thema Führung im Rahmen größerer Ausbildungsinitiativen
  • Eigenständige firmeninterne Seminare zu den Themen Führung, Strategie und Persönlichkeitsentwicklung
  • Moderation von Kick-offs und anderen wichtigen Meetings, z.B. bei der Vorbereitung wesentlicher Investitionsentscheidungen oder strategischer Turnarounds
  • Mitarbeiter-Events
  • Kundenveranstaltungen

Unsere Veranstaltungen setzen am zentralen Punkt jedes unternehmerischen Erfolges an: am Energieniveau des Managements und der Mitarbeiter. Die Höhe dieses Energieniveaus entscheidet über Motivation, Begeisterung, Kreativität und damit über die Ergebnisse. Die im Alltag erfolgreicher Unternehmen ständig präsente Forderung nach Energie und Begeisterung kann zu bestimmten Zeiten geradezu von überlebenswichtiger Bedeutung werden.

Beispiele für derartige Zeiten sind:

  • Wachstumsziele
  • Krisen
  • Organisatorische Neuorientierungen
  • Strategische Neuorientierungen
  • Große und/oder sehr anspruchsvolle Projekte

Ist in solchen Zeiten das Energieniveau zu gering, dann tritt schnell der Fall ein, dass manchen Mitgliedern des Teams die Herausforderungen zu hoch erscheinen um noch bewältigt werden zu können. Diese Einschätzung führt dann regelmäßig zu enormem Stress oder sogar zu innerer Kapitulation. Die Führungsebene ist dann in besonderer Weise gefordert. Sie muss die eigenen Zweifel und Befürchtungen konstruktiv verarbeiten und außerdem noch dort Verständnis zeigen und zugleich Kraft und Mut geben, wo möglicherweise auch ihre eigenen Zweifel und Ängste liegen.

Die Erfahrung hat gezeigt, dass in solchen Situationen gezielte Interventionen von außen sehr viel beitragen können. Sie müssen aber ganz klar auf Informationen basieren und dürfen keinesfalls in die Ecke des Hurra-Optimismus abdriften. Verbunden mit der absoluten Notwendigkeit, nicht nur den Kopf, sondern auch die Emotionen zu erreichen, entsteht ein schwierig zu meisterndes Spannungsfeld:

Intellektuelle Glaubwürdigkeit: Menschen reagieren sehr empfindlich auf Manipulation. Die Wirkung von motivierend gedachten Veranstaltungen kehrt sich schnell ins Gegenteil um, wenn sie den Eindruck von mentalen Aufputschevents vermitteln. Gerade sehr konstruktive und sehr intellektuelle Menschen brauchen eine verständliche und glaubwürdige Präsentation. Die Zuhörer müssen sich mit dem Gehörten identifizieren können, auch wenn es neu und ungewohnt sein mag.

Hohe Energieübertragung auf das Publikum: Wer nur den Kopf erreicht, also nur intellektuelles Kopfnicken hervorruft, hat keine Wirkung. Ängste, Zweifel, Befürchtungen, Widerstände haben ihre Basis in den Emotionen der Menschen. Sie können daher auch nur über Emotionen erreicht werden. Es muss zum sogenannten Body-Shift kommen, zu einem inneren Ruck der Erkenntnis: „Ja, so könnte es gehen! So könnte ich es schaffen. So könnten wir es schaffen!“

Dieser Spagat ist nicht leicht zu meistern und viele Vortragende scheitern an einer der beiden Anforderungen. Zweifellos sind die meisten Vorträge zu farblos und verbleiben im Intellektuellen. Sie sind zu vage, zu ungefähr. Sie lassen die Zuhörer allein mit der Frage: „Schön und gut, aber wie schaffen wir das in der Praxis?“ Energetische Vortragende haben häufig einfach zu wenig wissenschaftliche Substanz. Sie pushen möglicherweise perfekt, erreichen auch die Gefühlsebene, erzeugen kurzfristige Hochstimmung. Danach aber flaut diese Stimmung fast umgehend wieder ab und macht einem Katzenjammer Platz, der die Menschen weiter zurück wirft als sie vor der Veranstaltung waren. Es ist oft einfach zu wenig Information da, an der sich die Zuhörer festhalten könnten, wenn die unmittelbare Wirkung des „Motivators“ wieder weg ist.

Der Weg der Winterheller Methode: Wir sind von der Kombination von fachlich solide begründeten Informationen mit dem Mut zu klaren und praktisch umsetzbaren und damit unmittelbar überprüfbaren Aussagen überzeugt. Unsere Zuhörer sind begeistert von der Chance, die Funktionsfähigkeit und Stimmigkeit des Gehörten in ihrer eigenen Praxis erproben zu können.

Die Kombination aus hohem intellektuellem Anspruch mit intensiver emotioneller Wirksamkeit führt zu hoher Nachhaltigkeit. Wo andere Seminarinvestitionen normalerweise schon längst verpuffen, zeigen unsere Veranstaltungen noch immer eine beeindruckende Nachhaltigkeit. Testen Sie die Wirksamkeit dieses Ansatzes in einer unserer öffentlichen Veranstaltungen oder kontaktieren Sie uns direkt, um Ihre Ziele und Wünsche mit uns zu diskutieren. Wir freuen uns, von Ihnen zu hören.

 

  • Schlagwörter:
  • Firmenevents
  • Führungsseminare
  • Coaching
  • Kommunikation
  • High-Performance
  • Change-Management

Empfehlungen sind ein großes Lob. Schön, dass Sie so über uns denken!

Wir wissen um den Wert einer persönlichen Empfehlung und freuen uns sehr, dass Sie die Inhalte unserer Homepage weiterempfehlen. Dafür ein großes Dankeschön!

Ein kleiner Hinweis: Um den entsprechenden Seitenlink brauchen Sie sich nicht zu kümmern, diese fügen wir automatisch für Sie in die Nachricht ein!

Bitte füllen Sie dieses Feld nicht aus. Es dient lediglich der Vermeidung von Werbung.
×
Schliessen
loading...